Frankgasse 1/3, 1090 Wien | +43 1 89 222 37 info@esba.eu

E•S•B•A Lehrgänge

Home   //   Lehrgänge  //  Coaching für Führungskräfte

Business Coaching Competences – Ausbildung für Führungskräfte

Systemische Tools und neue Kompetenzen für den beruflichen und persönlichen Erfolg

Immer mehr Führungskräfte erkennen für sich, dass „coaching-like Führen“ die Haltung und Werteorientierung hervorbringt, die in einer von Vergleichbarkeit, Umbruch und Schnelllebigkeit geprägten Wirtschaft zur Flexibilität, Agilität und Leistungsfähigkeit notwendig ist.

Die vielschichtigen Aufgaben und die Komplexität der Themen, gepaart mit einer sozial kompetenten Führungsweise, sind die Herausforderungen, die neue Handlungsweisen und Denkmuster verlangen.

Business Coaching Competences

Lehrgangsdetails

Lehrgangsbeschreibung

Was unterscheidet eine Coaching-Ausbildung von „klassischen“ Management- bzw. Kommunikationsseminaren?
In der Fachsprache wird Coaching als Setting* bezeichnet. Dies beschreibt auch schon den Unterschied. Denn mit Coaching erlernt man nicht einzelne Taktiken oder Hilfsmittel, durch die sich die eine oder andere schwierige Situation besser überwinden lässt.

Durch Coaching wird eine Brille aufgesetzt, die völlig neue Sichtweisen zulässt. Es ist eine neue Grundhaltung, die mann/frau sich aneignet, um veränderte konstruktive Gedanken zu ermöglichen.

Aufgaben wie Konfliktbearbeitung, Eingehen und Fördern von MitarbeiterInnen(potentialen), klare und verständnisvolle Kommunikation, aber auch Themen wie z.B. das Durchbrechen von Führungsmustern, Stressbewältigung oder die eigene Life-Balance werden besser gemeistert.
Dieser Aufbaulehrgang für Business Coaching und Führen mit Coaching-Kompetenzen als neue Leadership-Rolle im agilen Kontext macht Sie fit für die kommenden Herausforderungen.

*Setting = Gesamtheit von Merkmalen der Umgebung, in deren Rahmen etwas stattfindet, erlebt wird.
(Begriffserklärung: Duden online)

Ziele und Zielgruppen

Sie erlernen,

  • wie Coaching und Führungsaufgaben zusammenwirken und Synergien genutzt werden können
  • Führungsverantwortung mit systemischem und lösungsorientiertem Coaching verbinden und anwenden
  • wie Rollen und persönliche Identität als Coach und ManagerIn integriert werden können
  • Gruppen und Teams”coaching-like” Führen
  • Methoden und Lösungen für systemisches Konfliktmanagement
  • lösungsorientierte Zielvereinbarungen für MitarbeiterInnengespräche
  • neue Formen des Leadership von Agile, Scrum bis Digital

Wer ist die Zielgruppe?

  • UnternehmerInnen, ManagerInnen, Führungskräfte, PersonalleiterInnen, Marketing- und VertriebsmanagerInnen, Projekt- und TeamleiterInnen
  • MitarbeiterInnen aller Branchen mit Interesse für persönliche Entwicklung und Weiterbildung
Voraussetzungen
  • Intensivlehrgang Coaching nach dem Kieler Beratungsmodell
  • Mindestalter 25 Jahre
  • Mindestens drei Jahre Berufserfahrung oder der erfolgreiche Abschluss eines Universitätsstudiums bzw. einer vergleichbaren Ausbildung (Fachhochschulstudium, MBA u.a.)
  • Ein persönliches Gespräch vor Lehrgangsstart, in dem die Inhalte besprochen und die individuellen Voraussetzungen geklärt und geprüft werden.
Aufbau und Inhalte

Aufbau der Business Coaching Competences – Leadershipausbildung

  • Verbindliches Gespräch vor Lehrgangsstart
  • Coaching Intensivlehrgang (14 Tage)
  • 4 Module á 2 Tage
  • 1 Supervisions- & Transfertag
  • 2 Einzelcoachings
  • 5 Stunden Peergroup-Arbeit
  • Schriftliche Abschlussarbeit
  • optional Prüfung zur ISO-Kompetenzzertifizierung 17024
  • Dauer: 3 Semester (290 Lehreinheiten, davon 45 Lehreinheiten Supervision)

Inhalte 

Die Module 1 bis 4 werden mit dem Coaching Intensivlehrgang abgedeckt.

Modul – Business Coaching

  • Ressourcen- und kompetenzorientiertes Führen
  • “Coaching-like” Führen – Agile Coach, Systemisches Salutogenes Leadership
  • Anliegen und Ziele verschiedener Auftragsebenen

Modul – Gruppen- und Teamcoaching

  • Teamentwicklung versus Teamcoaching
  • Entwicklungspotentiale und Lösungsstrategien im Team
  • Entwickeln gemeinsamer Zukunftsperspektiven
  • Interventionen und Teamprozesse

Modul – Systemisches Konfliktcoaching

  • Methoden zur Diagnose und Lösung von Konflikten
  • analytische und psychodynamische Dimensionen
  • Win-Win-Modell, Mediationstoolbox
  • Systemische Ausgleichsprinzipien zur Deeskalation

Modul – MitarbeiterInnengespräche – lösungsorientierte Zielvereinbarung

  • Meta-Dialog, Sprache schafft Wirklichkeit
  • Kompetenz-Analysetools und (360 Grad) Feedbackprozesse
  • Erarbeitung von Entwicklungspotentialen und Empowerment
  • Coaching und Mentoring
    optional

Modul – Online Coaching

  • Software Tools und Plattformen
  • Interventionen und Prozesse
  • Rahmenbedingungen und Voraussetzungen
  • Online Coaching – Live


Supervisions- & Transfertage


An diesen Tagen vertiefen Sie die Erfahrungen Ihrer bisherigen Ausbildungsschritte und haben die Möglichkeit, konkrete Beispiele aus Ihrem Beratungsalltag einzubringen. Anhand dieser Beispiele wird die Anwendung des Kieler Beratungsmodells im individuellen Arbeitsfeld nochmals vertieft und eingeübt.

Einzelcoachings

Ziel ist es, dass Sie als LehrgangteilnehmerIn die Methode auch in der Rolle des Kunden/der Kundin kennen lernen. Sinn des Einzelcoachings ist es, die Lehrgangsinhalte umzusetzen, aber auch die eigenen beruflichen Problemstellungen zu reflektieren.

Peergroup


Die TeilnehmerInnen bilden während des gesamten Lehrgangs Übungsgruppen. In diesen Gruppen werden die Inhalte der Module reflektiert und intensiviert.

Zertifikat und Abschluss

Die Coaching Leadership Ausbildung gilt als erfolgreich abgeschlossen, nachdem Sie

  • den Coaching Intensivlehrgang abgeschlossen und
  • am Business Coaching Competences- Lehrgang alle Module besucht haben,
  • die drei Einzelcoachings absolviert und
  • den Nachweis der Peergroup-Arbeit erbracht haben,
  • sowie die schriftliche Abschlussarbeit positiv beurteilt wurde.

Die TeilnehmerInnen schließen diesen Lehrgang ab mit dem Zertifikat der E•S•B•A für “Business Coaching Competences” und (optional) mit der Kompetenzzertifizierung zum Coach – nach ISO 17024.

Der Lehrgang Business Coaching Competences ermöglicht ihnen die Aufnahme im ACC – Österreichischer Dachverband für Coaching als Professional Coach.

Gerne informieren wir Sie über die Abschlussmöglichkeiten und Voraussetzungen im Rahmen eines kostenlosen persönlichen Gesprächs.

Lehrgangs-Team

Die Vortragenden

Dr. Lisa Tomaschek-Habrina, MSc

Lehrbeauftragte, ISO-zertifizierte Coach und Psychotherapeutin

Leitung Department Burnoutprävention und Resilienztraining der E•S•B•A; Lehrbeauftragte und Lehrgangsleitung "Mental Coach" der E•S•B•A; Lehrcoach und ISO-zertifizierte Senior-Coach (ACC, IOBC), Psychotherapeutin (Psychodrama), Supervisorin, Ausbildungen in Psychodrama, Traumafokustherapie, Brainspotting, diverse Fortbildungen zu psychodramatischer Aufstellungsarbeit und Systemischer Strukturaufstellung (SySt®), Business Coaching und Mentalcoaching.
Jahrgang 1969

Mag. Hans Tomaschek

Lehrbeauftragter, Senior - und Lehrcoach, Mentor und Mediator

Unternehmensberater, Mediator, Mentor für werteorientierte Persönlichkeitsentwicklung, Supervisor, Senior und Lehrcoach (ACC, IOBC), Teamentwickler, Gruppenanalytiker. Lehrbeauftragter der E•S•B•A. Senior Partner E•S•B•C.  Langjährige Tätigkeit als Personalleiter und Leiter der Rechtsabteilung einer deutschen Handelskette und als Institutsleiter im Gesundheitsbereich, Jahrzehnte lange Tätigkeit und  Erfahrung als Psychotherapeut und Gruppenanalytiker. Studium der Rechtswissenschaft, Ausbildungen in Systemischer Familientherapie, Gruppenpsychoanalyse, Coaching. Jahrgang 1947

Dr. Michael Tomaschek, MSc

Leitung der Akademie, Lehrbeauftragter und ISO-zertifizierter Coach

Ausbildungsleiter der E•S•B•A, Präsident des Österreichischen Dachverbands für Coaching (ACC), Vice-President der International Organization for Business Coaching (IOBC), Senior-Coach im Deutschen Bundesverband für Coaching (DBVC). Lehrcoach und ISO-zertifizierter Senior-Coach (ACC), Senior Partner E•S•B•C, Unternehmens- und Organisationsberater, Personenberater (LSB), Mediator, Supervisor. Studium der Medizin, Philosophie und Psychologie, Doktorat in Interdisziplinärer Interventionsforschung. Ausbildungen in systemischer Familientherapie, Gruppenanalyse, systemischer Strukturaufstellung (SySt®), Projektmanagement und Organisationsberatung.
Jahrgang 1969

Wolfgang Palfi, MSc

Lehrbeauftragter und Lehrcoach

Management-Coach, Schauspieler, Mental-Coach und Spezialist für Neuroplastizität, selbstständiger Unternehmensberater, Lehrcoach und ISO-zertifizierte Senior-Coach (ACC, IOBC), Lehrbeauftragter und Lehrcoach der E•S•B•A; Ausbildungen zum systemisch-analytischen Coach (MSc), zertifizierter Trainer, akkreditierter INSIGHTS MDI® Berater, Stressberater, agiler Coach, Projektmanagement & Leadership.
Jahrgang 1976

Mag. Barbara Schaumüller, MSc

Lehrbeauftragte, ISO zertifizierte Coach und Lehrcoach

Unternehmensberaterin, Wirtschaftscoach (nach ISO 17024), Interim Human Resources Managerin, Trainerin, Lehrcoach und ISO-zertifizierte Senior-Coach (ACC, IOBC), Lehrcoach E•S•B•A – European Systemic Business Academy, Senior Partner E•S•B•C. Mehrjährige Management- und Leadership Erfahrung im Human Resources Bereich in nationalen und internationalen Rollen, davor im Projektmanagement von CRM-Projekten. Selbstständig als Coach und Human Resources Consultant tätig mit den Schwerpunkten neue Arbeitsmodelle, Berufswahl, Veränderung und Umorientierung, Karriereplanung, Ruhestand, Begleitung von Unternehmen in Veränderungsprozessen. Managementdiagnostik, Kompetenz-Analysen (INSIGHTS Talent Leadership Check)
Jahrgang 1982