Frankgasse 1/3, 1090 Wien | +43 1 89 222 37 info@esba.eu

E•S•B•A Lehrgänge

Home   //   Lehrgänge  //  Mental Coaching Basic

Mental Coaching Basic

Was braucht es, um im entscheidenden Moment Bestleistungen abzurufen?

Die Erkenntnisse, die durch Mentaltraining im Sport gewonnen werden konnten, werden von immer mehr Menschen im beruflichen und privaten Bereich angewandt.

Im Lehrgang erhalten Sie Basic-Skills, um Menschen unter anderem bei Prüfungsangst, Auftritten vor Gruppen, Auditions oder Assessement-Centers, Pitches oder bei wichtigen Gesprächen effektiv zu begleiten.

Wie man Stress bewältigen, den inneren Schweinehund einladen oder mit mehr Resilienz und mentaler Stärke durchs Leben gehen kann und all das im Berufsalltag erfolgreich einsetzt, wird in diesem Aufbau-Lehrgang erlernt.

Sie erlangen durch praxisnahe Vermittlung internationaler Lehrbeauftragter das Rüstzeug, wissenschaftlich fundiertes Mental-Coaching für sich zu nutzen, anzuwenden und Kund:innen anzuleiten.

Mental Coaching Basic

Lehrgangsdetails

Lehrgangsbeschreibung

Sie erlernen

  • welche neurobiologischen Erkenntnisse zur Anwendung passender Interventionen führen.
  • Psychodynamiken zu erkennen, in Bezug auf Antrieb, Motivation, Stress u. ä.
  • Methoden und Tools zum Self-Empowerment, Stress- und Konfliktbewältigung, um Blockaden zu überwinden und für weitere Anwendungsmöglichkeiten.
  • die Methoden als Coach für Führungskräfte und Teams in Passung an das Setting anzuwenden.
Zielgruppen
  • Personen, die mentale Techniken erlernen, sich mental stärken oder mit anderen mentales Coaching durchführen wollen
  • Menschen im Berufsleben, Manager:innen, Führungskräfte, Projekt- und Teamleiter:innen, Mitarbeiter:innen, Coaches, Berater:innen, Trainer:innen, Mentor:innen, Psycholog:innen, Psychotherapeut:innen
Voraussetzungen
  • Intensivlehrgang Coaching der E•S•B•A oder vergleichbare Coaching- oder Berater:innen-Ausbildung (im Ausmaß von mind. 150 Stunden)
  • Erfahrung und Skills in beratenden Berufen
  • bei Bedarf Vorgespräch mit der Ausbildungsleitung
Aufbau und Inhalte

Aufbau

  • Coaching Intensivlehrgang (15 Tage)
  • 3 Module à 2 Tage
  • 1 Supervisions- & Transfertag
  • Selbsterfahrung im Ausmaß von 25 Stunden (3 Tage)
  • Schriftliche Abschlussarbeit
  • optional Prüfung zur ISO-Kompetenzzertifizierung COACH 17024
  • Dauer: gesamt 3 Semester (290 Lehreinheiten, davon 30 Lehreinheiten Supervision und 25 Stunden Selbsterfahrung)

Inhalte

Die Module 1-4 werden mit dem Coaching Intensivlehrgang abgedeckt.

Modul – Mental Coaching Basics

  • Neurobiologische Grundlagen aus der Hirnforschung
  • Stressabläufe verstehen lernen: Was stresst mich in welchen Situationen?
  • Mental-Coaching: Anwendungsbereiche und Methoden
  • Motivationstheorie und Differentielle Wirkfaktoren
  • Tools um Blockaden zu überwinden

Modul – Tools für Mentales Coaching

  • Mentale Stärkung: Stress- und Resilienzforschung
  • Visualisierung & Selbstinstruktionen
  • Antriebsdynamiken, ihre Auswirkungen und Erlauber
  • Self-Empowerment: Affirmationen, innere Bilder und Glaubenssätze
  • Tools aus dem Spitzensport

Modul – Praxis des Mentalen Coaching

  • Vom Spitzensport bis zum Top-Management
  • Die Überwindung des inneren Schweinehunds
  • Entspannungs- und Motivationstechniken
  • Best version of myself – Self Leading Recipies
  • Anwendung im Einzel- oder Gruppensetting

Supervisions- und Transfertag zur mentalen Stärke

Gerüstet sein für Ausnahmesituationen, beruflich wie privat, Praxisbeispiele, Erfahrungsaustausch, Reflexion und Übungstag, um sich und die Tools besser handhaben zu können. Es werden unterschiedliche Anforderungen und Rahmenbedingungen beleuchtet und Möglichkeiten der Anpassung und Integration erarbeitet. Zukünftige persönliche Entwicklungswege werden aufgezeigt und die Ansätze und Methoden für die jeweilige Adaption ausprobiert und geübt.

Selbsterfahrung: Modul Wege zum Original (3 Tage)

  • Analytisch-systemische Selbstreflexion
  • Erfahrung und Historie und die Bedeutung für persönliche Veränderung
  • Eigene Grenzen, Muster und Rollenverhalten erkennen
  • Psychohygiene als Führungskraft, Berater:in und Coach
  • Entwicklung alternativer Handlungs- und Copingstrategien

 Abschlussarbeit

Die Abschlussarbeit im Umfang von mind. 20 Seiten hat theoretische und anwendungsorientierte Teile zu enthalten. Schwerpunktmäßig erworbenes Wissen und Kompetenzen sind auf konkrete berufspraktische Frage- und Problemstellungen anzuwenden.

Zertifikat und Abschluss

Die Mental-Coaching-Ausbildung endet mit einem Diplom der E•S•B•A – sowie optional auch einer ISO-Zertifizierung (ISO 17024 für die berufliche Qualifikation Coach).

Dieser Lehrgang berechtigt nicht zur beruflichen Ausübung der Methoden als Coach, ist jedoch anrechenbar für diverse Ausbildungen zum/zur Personenberater:in (Lebens- und Sozialberater:in).

Gerne informieren wir Sie über die Abschlussmöglichkeiten und Voraussetzungen im Rahmen eines kostenlosen persönlichen Gesprächs.

Lehrgangs-Team

Die Vortragenden

Dr. Lisa Tomaschek-Habrina, MSc

Lehrbeauftragte, ISO-zertifizierter Coach und Psychotherapeutin

Leitung Department Burnoutprävention und Resilienztraining der E•S•B•A; Lehrbeauftragte und Lehrgangsleitung "Mental Coach" der E•S•B•A; Lehrcoach und ISO-zertifizierter Senior-Coach (ACC, IOBC), Psychotherapeutin (Psychodrama), Supervisorin, Ausbildungen in Psychodrama, Traumafokustherapie, Brainspotting, diverse Fortbildungen zu psychodramatischer Aufstellungsarbeit und Systemischer Strukturaufstellung (SySt®), Business-Coaching und Mentalcoaching.
Jahrgang 1969

DDr. Damir del Monte

Lehrbeauftragter

Neuro- und Medizinwissenschaftler, Psychologe (Psychotraumatologie), Ausbildungen in Psycho-, Trauma- und Körpertherapeutischen Verfahren (Kausale Psychotherapie nach Fischer, MPTT, EMDR, Brainspotting), Ausbildungen in Schmerz- und Sporttherapie, Empirische Lernforschung an der Universität zu Köln mit Fokus Funktionelle Neuroanatomie, Gehirn-Körper-Interaktion, Neuro- und Medizindidaktik, Psychotraumatologie; Wissenschaftler am Institut für Synergetik und Psychotherapieforschung der PMU Salzburg im Bereich Neurowissenschaftliche Forschung, Dozent für Funktionelle Neuroanatomie an den Universitäten Heidelberg, Krems, Luzern, Innsbruck; internationale Seminartätigkeiten zu zahlreichen neurowissenschaftlichen, psychotraumatologischen und psychosomatischen Themen, 3D Visualisierungen zum Gehirn; www.damirdelmonte.de
Jahrgang 1965

Mag. Michael Hadschieff

Lehrbeauftragter und Coach

Zehn Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften im Eisschnelllauf, Teilnahme an vier Olympischen Spielen zwischen 1984 und 1994, Weltcup-Gesamtsieger 1500 m 1986 & 1989, „Sportler des Jahres“ in Österreich 1986, Silber- und Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1988, Weltranglisten-Erster 1988, achtfacher Weltcupsieger, 15-facher österreichischer Meister, 54 österreichische Rekorde. 1994 beendete Hadschieff seine aktive Karriere, beendete sein BWL-Studium, absolvierte die Coaching-Ausbildung in der E•S•B•A und ist seitdem in der Wirtschaft als Berater und Coach, Handelsagent und Projektentwickler tätig. Jahrgang 1963

Wolfgang Palfi, MSc

Lehrbeauftragter und Lehrcoach

Management-Coach, Schauspieler, Mental-Coach und Spezialist für Neuroplastizität, selbstständiger Unternehmensberater, Lehrcoach und ISO-zertifizierter Senior-Coach (ACC, IOBC), Lehrbeauftragter und Lehrcoach der E•S•B•A; Ausbildungen zum systemisch-analytischen Coach (MSc), zertifizierter Trainer, akkreditierter INSIGHTS MDI® Berater, Stressberater, Agile Coach, Projektmanagement & Leadership.
Jahrgang 1976

Dr. Michael Tomaschek, MSc

Leitung der Akademie, Lehrbeauftragter und ISO-zertifizierter Coach

Ausbildungsleiter der E•S•B•A, Präsident des Österreichischen Dachverbands für Coaching (ACC), Vice-President der International Organization for Business Coaching (IOBC), Senior-Coach im Deutschen Bundesverband für Coaching (DBVC). Lehrcoach und ISO-zertifizierter Senior-Coach (ACC), Senior Partner E•S•B•C, Unternehmens- und Organisationsberater, Personenberater (LSB), Mediator, Supervisor. Studium der Medizin, Philosophie und Psychologie, Doktorat in Interdisziplinärer Interventionsforschung. Ausbildungen in systemischer Familientherapie, Gruppenanalyse, systemischer Strukturaufstellung (SySt®), Projektmanagement und Organisationsberatung.
Jahrgang 1969