Frankgasse 1/3, 1090 Wien | +43 1 89 222 37 info@esba.eu

E•S•B•A Module

Home   //    Module   //   Supervisionstag – Business Coaching

Supervisionstag – Business Coaching

Praxisanleitung, Übung und Reflexion

An diesen Tagen werden mit den TeilnehmerInnen des Lehrgangs die Erfahrungen im Business-Kontext, sei es als Führungskraft oder Coach vertieft und Möglichkeit zur Praxisreflexion und Übung in der Ausbildungsgruppe geboten. Die TeilnehmerInnen bringen konkrete Beispiele aus ihrem Beratungsalltag ein.

Der Supervisionstag dient als Transfer und zum Erfahrungsaustausch und Abgleich der eigenen aktuellen beruflichen Rolle mit der Rolle als Coach. Es werden unterschiedliche Anforderungen und Rahmenbedingungen beleuchtet und Möglichkeiten der Anpassung und Integration erarbeitet. Zukünftige persönliche Entwicklungswege aufgezeigt und die Ansätze und Methoden für die jeweilige Adaption ausprobiert und geübt.

Supervisionstag – Business Coaching

Modul-Infos

Ziele

Ziel des Supervisionstags ist, die Erfahrungen der TeilnehmerInnen mit den bisherigen Methoden und Tools und Rollenrepertoire durch Praxisanleitung, Übung und Reflexion sowie durch das Feedback der TeilnehmerInnen in der Gruppe und durch den Lehrbeauftragtenstaff zu vertiefen. Die TeilnehmerInnen bringen konkrete Beispiele aus ihrem Beratungs- bzw. Berufsalltag ein. Anhand dieser Beispiele wird die Anwendung des „systemisch-analytischen Coachingmodells“ im individuellen Arbeitsfeld eingeübt und vertieft.

Zielgruppe

Supervision und Follow Up für Coaches und E•S•B•A-AusbildungskandidatInnen

Voraussetzungen

Lehrgangs-Team

Supervisor

Dr. Michael Tomaschek, MSc

Leitung der Akademie, Lehrbeauftragter und ISO-zertifizierter Coach

Ausbildungsleiter der E•S•B•A, Präsident des Österreichischen Dachverbands für Coaching (ACC), Vice-President der International Organization for Business Coaching (IOBC), Senior-Coach im Deutschen Bundesverband für Coaching (DBVC). Lehrcoach und ISO-zertifizierter Senior-Coach (ACC), Senior Partner E•S•B•C, Unternehmens- und Organisationsberater, Personenberater (LSB), Mediator, Supervisor. Studium der Medizin, Philosophie und Psychologie, Doktorat in Interdisziplinärer Interventionsforschung. Ausbildungen in systemischer Familientherapie, Gruppenanalyse, systemischer Strukturaufstellung (SySt®), Projektmanagement und Organisationsberatung.
Jahrgang 1969